Mondphase

Mondphasenuhren

Wussten Sie, dass es Uhren gibt, die mit einem mechanischen Werk die genaue Mondphase anzeigen? Mondphasen, obwohl nicht sehr praktisch für den täglichen Gebrauch, gelten als eine der schönsten Uhrenkomplikationen.

Was ist eine Mondphase?

Ein Mondzyklus dauert 29 Tage, 12 Stunden, 44 Minuten und 2,8 Sekunden oder etwa 29,53 Tage. Die Römer nutzten den Mondzyklus und addierten oder subtrahierten Tage, weshalb wir heute keine 29,53 langen Monate haben. Eine Mondphasenuhr ist eine großartige Möglichkeit, diesen Sternenkalender am Handgelenk zu haben. Je nach Mechanik und Getriebeübersetzung muss eine Mondphasenuhr alle zweieinhalb Jahre justiert werden, um sie auf den Mond abzustimmen. Aufwändigere Konstruktionen ermöglichen eine wesentlich höhere Präzision bis zu Tausenden von Jahren.

Wie man eine Mondphase liest

Die typische Mondphase einer Luxus-Armbanduhr ist eine "Bosom"-Mondphase. Eine Scheibe mit zwei Monden dreht sich in einer Öffnung, die es erlaubt, etwa die Hälfte der Scheibe zu betrachten und immer einen Mond anzuzeigen. Sobald sich die letzte Sichel des abnehmenden Mondes unter dem Zifferblatt dreht, beginnt der erste Teil des zunehmenden Mondes auf der gegenüberliegenden Seite der Öffnung zu steigen. Der Rest des Zifferblatts ist meist mit Sternen und einem dunkelblauen Hintergrund zur Darstellung des Nachthimmels verziert.

Preisgünstige Mondphasenuhren

Eine sehr günstige Mondphasenuhr ist die Sea-Gull M308S, die auch eine große Datumskomplikation aufweist. Wenn Sie einen "vollständigen" Kalender suchen, schauen Sie sich den Emile Chouriet Lac Léman Complete Calendar an. Wenn Sie an einer interessanteren Darstellung des Mondzyklus interessiert sind, sollten Sie sich die Emile Chouriet Voie Lactée Moon ansehen.

DE
DE